Governance - memecon

Direkt zum Seiteninhalt

Governance

Die internen und externen Anforderungen benötigen neue Führungskonzepte. Es fehlt Zeit und Verständnis, um detaillierte Vorgaben zu entwickeln - und sie zu befolgen. Ein Schäfer führt nicht jedes Schaf einzeln, sondern treibt die Herde als Ganzes. Genauso bietet Governance einen Aktionsrahmen, der an jedes Unternehmen anpassbar ist.

Optimieren Sie Ihre Governance. Folgende memecon-Vorgehen stehen Ihnen zur Verfügung:

Das Governancemodell fokussiert auf grundsätzliche Aspekte der Zusammenarbeit, die häufig zu Konflikten führen. Es minimiert das Auftreten von Reibungsverlusten durch die Gestaltung und Veröffentlichung der sieben Governance-Bausteine.

Die Schwierigkeit der Governance kommt von unterschiedlichen Interpretationen der internen Regelungen, die sich desto mehr unterscheiden, je weniger dokumentiert ist.
Die folgenden Vorgehen gibt es:

  • Governance-Check

Der Governance-Check untersucht die Verfügbarkeit und Qualität der aktuellen Governanceelemente in Wirtschaftsunternehmen, Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Verwaltung. Im Rahmen eines eintägigen Workshop werden vorhandene Governanceelemente gesammelt und bewertet. Aus den Ergebnissen werden Optimierungspotenziale für die Governance abgeleitet.

mehr...


  • Governance-Entwicklung

Die Governance-Entwicklung er-/überarbeitet Governanceelemente in Wirtschaftsunternehmen, Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Verwaltung. Je nach aktuellem Stand der Governance und der Organisationsgröße wird ein Workshop-Layout vorbereitet. Die Teilnehmer erarbeiten in maximal vier Tagen die Governanceelemente. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und in eine kommunizierbare Form gebracht.

mehr...


Governance verbessert die Zusammenarbeit, erhöht die Produktivität durch die Minimierung von Konflikten und schafft Prozesssicherheit, da alle Beteiligten den gleichen Regeln folgen.

© 2008 - 2017
Zurück zum Seiteninhalt