Informationslebenszyklus - memecon

Direkt zum Seiteninhalt

Informationslebenszyklus

Eine Information im umgangssprachlichen Sinn beinhaltet unter anderem Daten, Neuigkeiten, Wissen. Jede Information folgt dabei einem Lebenszyklus, der von der ursprünglichen Erstellung bis zum Vergessen geht. Die Veränderungen von Informationen werden beispielsweise an Städtenamen sichtbar: St. Petersburg, Petrograd, Leningrad. Jede Phase im Leben einer Information erfordert andere Aktivitäten. Der Informationslebenszyklus verdeutlicht die wesentlichen Anwendungsöglichkeiten von Information.

Der Informationslebenszyklus besteht aus: Generieren, Verarbeiten, Aktualisieren, Speichern, Wiederverwenden und Löschen.


  • Generieren

Das Generieren einer Information benötigt eine adäquate Erklärung, die die Information so beschreibt, dass andere die Information verstehen. Die regelmäßige Nutzung neuer Information unter Vermeidung von zusätzlichen Synonymen unterstützt das Verständnis und die schnelle Verbreitung in der Organisation.

  • Verarbeiten

Das Verarbeiten einer Information sollte bestimmten Regeln folgen, die sicherstellen, dass das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Die Verarbeitungsregeln beinhalten vor allem zusätzliche Bedeutungen und Regeln zur Interpretation, die klar dokumentiert sein sollten.

  • Aktualisieren

Ähnlich dem Generieren erneuert diese Funktion die Information und erfordert deshalb eine adäquate, neue Beschreibung, die die Information klar beschreibt und die Unterschiede zur ursprünglichen Bedeutung deutlich macht. Die konsequente Nutzung der neuen Bedeutung ist wichtig.

  • Speichern

Es ist wichtig alle relevanten Elemente einer Information zu speichern. Es ist jedoch schwierig redundante Speicherung zu vermeiden und immer das gleiche Format beizubehalten. Sobald Inkonsistenzen sichtbar werden, sollten diese pro-aktiv behoben werden.

  • Wiederverwenden

Die Wiederverwendung ist eine weitere Variante des Generierens, die erfordert, dass eine adäquate Beschreibung bereitgestellt wird, die zusätzlich die Herkunft verdeutlicht. Die konsistente Nutzung der Information ist wichtig.

  • Löschen

Werden Informationen gelöscht, sollten alle Ausprägungen vollständig eliminiert werden. In Anbetracht der Tatsache, dass Information ein Mem ist, das sich selbstständig im Bewusstsein der Menschen repliziert, empfiehlt es sich die Definitionen zu archivieren. Dadurch kann die ursprüngliche Bedeutung und Struktur langfristig ermittelt werden.

© 2008 - 2017
Zurück zum Seiteninhalt