Commitment-Verstärker - memecon

Direkt zum Seiteninhalt

Commitment-Verstärker

Commitment-Verstärker beschreibt drei wichtige Ansatzpunkte zur Identifizierung und  Selbstverpflichtung von Menschen in Bezug auf eine Strategie, Aktivität oder Ähnlichem. Dabei wird davon ausgegangen, dass Menschen, die sich auf eine Sache einlassen, sich committen, bessere Ergebnisse schaffen, als solche ohne  Commitment. Im Gegensatz zur Motivation, die von außen kommt, entwickelt sich Commitment in jedem Einzelnen. Damit kann die Verstärkung von Commitment nur durch indirekte Maßnahmen erfolgen. Das folgende Modell bietet den Rahmen für entsprechende  Maßnahmen.

Der Commitment-Verstärker besteht aus den folgenden drei Bereichen: Form, Inhalt und Person.



  • Form

Form beinhaltet alle formalen Aspekte, die die Grundlage für die tägliche  Arbeit sind und das persönliche Commitment positiv beeinflussen. Hierzu gehören vor allem Governance (d.h. vor allem die Leitlinien zur Zusammenarbeit), Organisationsstruktur (d.h. Beschreibung der Aufbauorganisation mit ihren Rollen und der jeweiligen  Aufgabe, Kompetenz und Verantwortung), Führung (z.B. das Führungssystem, inkl. Führungsstil, Beurteilungs- und Entlohnungssystemen) und Förderung (d.h. vor allem den Trainings- und Personalentwicklungsprogrammen). Diese allgemein verfügbaren  Beschreibungen bieten der Zielgruppe einen expliziten Rahmen für die persönliche Betrachtung und, im positiven Fall, für ihr Commitment. Kernaufgabe ist die Dokumentation des Organisationsbereichs und seiner Rahmenbedingungen.

  • Inhalt

Inhalt ermöglicht die Gestaltung themenorientierter Aspekte, die der Zielgruppe das Commitment erleichtert - vom Unternehmenszweck bis hin zu einzelnen Arbeitsaufgaben. Wesentliche Elemente sind Attraktivität (z.B.  eine interessante Aufgabe), Vielfalt (z.B. verschiedene Angebote und Arbeitsschwerpunkte), Status (z.B. die Reputation einer Aufgabe) und Herausforderung (z.B. Innovation, Veränderung, persönliche Weiterentwicklung). Der Inhalt schafft durch positive  Assoziationen und persönliche Anknüpfungspunkte die Grundlage für das Commitment. Voraussetzung für inhaltliche Maßnahmen ist die Kenntnis der Zielgruppen und ihrer Erwartungen. Darauf aufbauend können Aufgaben, Ziele oder Projekte entwickelt  werden.

  • Person

Personbetrifft vor allem das Coaching von Einzelpersonen bezüglich ihrer Eigenschaften und Einbindung in die Organisation, um ein positives Commitment zu erreichen. Wichtige Bestandteile sind Selbstwirksamkeit (d.h. die selbst wahrgenommene  Kompetenz und internale Kontrollüberzeugung), Selbstwert (z.B. Selbstkonzept, -achtung, -vertrauen), Zufriedenheit (bzgl. organisatorische Integration, Kontext, Entwicklungsmöglichkeiten)  und Gerechtigkeit (z.B. Fairness, Gleichberechtigung, Rechtssicherheit).  Die Persönlichkeit beeinflusst unbewußt alle Aktivitäten und schafft das Commitment, das aus dem „Bauch" kommt und anfällig für Verletzungen ist. Alle Formen des Coaching bieten sich an, z.B. Persönlichkeits-, Team- und Organisations-Entwicklung.

© 2008 - 2017
Zurück zum Seiteninhalt